Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Bürgerbusverein mit guten Chancen beim NDR 1-Wettbewerb

"Unbezahlbar und freiwillig" heißt eine Initiative des Radiosenders NDR 1, bei der ehrenamtliche Aktivitäten und Projekte gewürdigt werden. Daran nimmt auch der Bürgerbusverein Grasberg-Worpswede teil, der seit rund einem Jahr überaus erfolgreich auf den Strecken in Grasberg-Nord und Worpswede unterwegs ist. Wie der Vorsitzende Raimund Steinert mitteilt, hat der Bürgerbusverein gute Chancen beim NDR 1-Wettbewerb. "Wir sind unter den letzten sechs Bewerbern", berichtet er. Die Hörer können sich an der Abstimmung beteiligen und beim Sender anrufen. Die jeweilige Telefonnummer ist ab Montag, 31. Oktober, auf der Homepage des Senders ersichtlich. Wie Steinert weiter mitteilt, wird der Beitrag über den Bürgerbus am Dienstag, 1. November, in der Zeit von 9.30 bis 9.55 Uhr und dann noch einmal von 15.30 bis 15.55 Uhr im Radio ausgestrahlt. Danach kann man jeweils die entsprechende Telefonnummer anrufen. Der Tagessieger wird am selben Tag zwischen 1…

Adolphsdorfer schnitzen, kochen und backen zum Erntedank

Bild
In der Küche des Dorfgemeinschaftshauses in Adolphsdorf duftet es herrlich nach frischem Gebäck. Während von draußen Kürbisfleisch in großen Wannen angeschleppt wird, drängeln sich zehn Kinder um die Küchenfee Anita Blendermann. Gemeinsam backen sie Kürbisbrötchen.

Anita Blendermann behält dabei die Suppe auf dem Herd unter Kontrolle und wäscht die übrigen Einmachgläser für die sauer eingelegten Kürbisse ab. Schweißperlen stehen auf ihrer Stirn. "Aber es macht Spaß", sagt sie lachend in dem engen Gewusel zwischen Herd und Küchentresen. "Sie ist unser Engel", lobt Anneliese Feldmann, Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Adolphsdorf. Gemeinsam mit Geneviève Helmke aus der "Arbeitsgruppe Kinder und Jugendliche" und Katja Kück, haben die Frauen ein Wochenende rund um den Kürbis organisiert. "Kürbisschnitzen - Kürbis essen" lautet der Titel des bunten Programms, das von einem gemeinsamen Gottesdienst unter dem Motto "Kirche in …

Neue Techniken

Bild

Gottschalk recycled Handys für guten Zweck

Bild
Die Deutsche Telekom und der Moderator Thomas Gottschalk starten eine gemeinsame Aktion, die die Rückgabe von nicht mehr genutzten Handys und deren Zuführung zum Recycling vorantreiben soll. Verpackt wird das Ganze - passend zu Gottschalks bisheriger Sendung "Wetten dass?" in eine so genannte Deutschlandwette. Ziel dessen ist es, dass die Deutsche Telekom bis kurz vor Weihnachten, also in nur zehn Wochen, mindestens 500.000 alte Handys einsammeln kann. Deshalb ruft das Unternehmen jeden in Deutschland auf, sein nicht mehr genutztes Mobiltelefonabzugeben. Pro Alt-Handy spendet der Telekommunikationskonzern 2 Euro an die Initiative "Ein Herz für Kinder". "Wir stellen uns gerne der Herausforderung", sagte René Obermann, Chef der Deutschen Telekom. "Jeder, der sein Alt-Handy abgibt, hilft im doppelten Sinn: Nicht nur der Umwelt, sondern auch Kindern in Not." Die Auflösung der Wette soll kurz vor Weihnachten in der ZDF-Spenden…