Interessante Links



 Spotcaster Im Spotcaster-Kanal bei Telegram finden Sie alle Tagebuch-Podcasts "Immer eine Meinung, selten eine Meldung".

 Denkbox MP3s, Videos, Beiträge, Artikel, freche Bilder und vieles mehr ist in der Telegram-Gruppe Denkbox möglich. Ausserdem sind hier Kommentare zum Kanal Spotcaster möglich.


 WebExperten Neben der WebExperten-Gruppe bei Facebook gibt es auch eine neue Gruppe bei dem Messenger SIGNAL. Sie erreichen die Gruppe über diesen Mitmach-Link.

Neues Leben für alte Rechner

 

Liebe Mitmenschen, 

wussten Sie, dass Sie ohne großen Aufwand viel Gutes tun und evtl. auch viel bewirken können? Menschen, die in Wohnheimen leben müssen, weil sie z.B. auf Sozialhilfe in einer Einrichtung angewiesen sind und nur ein kleines Taschengeld zur Verfügung haben, können sich kein Notebook oder gar ein Handy/Smartphone leisten. Damit fehlt ihnen oftmals eine einfache Verbindung zur Welt und zu evtl. noch vorhandenen Verwandten oder Freunden. Die Technik ist Nebensache, wichtig ist der soziale Kontakt zu anderen Menschen. Wenn man sein Zimmer nicht verlassen kann, dann eröffnet ein altes Notebook oder ein altmodisches Handy den Zugang zu einer Welt, die es da draussen immer noch gibt. 

Viele Hilfeeinrichtungen sind mittlerweile mit Internet über ein WLAN ausgestattet, welches die Bewohner kostenlos nutzen könnten, wenn sie ein Gerät besitzen würden. In einer solchen Situation hilft bereits ein altes, ausgemustertes Notebook oder auch ein netzfähiges Smartphone und bietet die Möglichkeit für soziale Kontakte.  

Sie tun Gutes und schaffen ganz nebenbei Platz in Kellern und Schubladen. Und die alten Teile haben mitunter noch ein langes Leben bei einem glücklichen Menschen, nachdem ich sie ggf. wieder startklar gemacht habe. Sie können sicher sein, evtl. auf Festplatten noch vorhandene Daten werden gelöscht und auf Notebooks spiele ich ein neues Betriebssystem auf (in der Regel Linux Mint). Bei Handys/Smartphone genügt es das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.


 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 

Bei Fragen, Hinweisen oder Anregungen können Sie mein Kontaktformular unter https://www.seniorplus.de/mail nutzen. Dort finden Sie auch meine MobilNr. 

Mit freundlichen Grüßen, Axel Buddenbaum Grasberg

  

Adolphsdorfer Runde

 
Die "Adolphsdorfer Runde" bei Whatsapp ist ein Versuch soziales Miteinander von Nachbarn unter Nachbarn virtuell bzw. durch einen Messenger aufrechtzuerhalten. Natürlich kann eine WhatsApp Gruppe nicht den persönlichen Klönschnack über den Gartenzaun ersetzen. Aber eine Gruppe kann Kontakte, das Austauschen von Informationen und Bildern/Fotos, das Telefonieren oder auch nur das gemeinsame Spaß haben ermöglichen. Gute Beiträge oder auch witzige Bilder/Videos sind immer willkommen. Im Grunde genommen ist alles möglich, was auch möglich ist, wenn man beim Nachbarn an der Haustür klingelt. 

Whatsapp-Gruppen gibt es wie Sand am Meer. Manchmal kann das nerven. Da ist es vielleicht nur gut, wenn man problemlos auch wieder austreten kann. Das ist hier natürlich der Fall. Aber vielleicht bleiben Sie dabei und empfehlen die Gruppe weiter. In einer ersten Phase gilt es natürlich die Gruppe mit Leben zu füllen, damit sie überhaupt interessant wird und einen Nutzen für alle Beteiligten mit sich bringt. Da niemand sagen kann, ob das gelingt, bezeichne ich diese "Adolphsdorfer Runde" zunächst einmal als Versuch. 

Im Augenblick sieht es so aus als ob kein Bedarf besteht. Es könnte also sein, dass die Gruppe demnächst wieder eingemottet wird und verschwindet. Aber es war einen Versuch wert! Leider kann man übers Internet noch keine Tasse mit heißem Kaffee transportieren, sonst könnte man diese Gruppe auch "Adolphsdorfer Kaffeetafel" nennen. Das aber bezeichnet genau den Sinn und Zweck dieser Gruppe. Machen Sie mit und empfehlen Sie die Gruppe weiter. 

Und viel Spaß!