Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor Google+

Montag, 16. Juli 2018

Geräte- und Schallplattenbörse im Bremer Rundfunkmuseum

Am Sonntag, dem 26. August 2018, findet die nächste Geräte- und Schallplattenbörse im Bremer Rundfunkmuseum statt. Das Bremer Rundfunkmuseum trennt sich von Radiogeräten und Schallplatten der letzten fünf  Jahrzehnte. Schauen Sie sich um, vielleicht ist auch für Sie  was dabei. Das Museum hat während der Geräte- und Schallplattenbörse ebenfalls geöffnet. 

Die Gerätebörse findet von 10:00 bis15:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Das Museum kann während dieser Zeit auch besichtigt werden. Eintritt: 3,00 Euro



Bremer Rundfunkmuseum e.V., Findorffstraße 22 - 24, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 35 74 06

Sonntag, 15. Juli 2018

Analoger Kabel-Empfang endet in Bremen am 7.8.2018

In der Nacht zum 7. August wird in Bremen das Kabelfernsehen von analog auf digital umgestellt. Das betrifft im wesentlichen lediglich 10 Prozent der Kabelnutzer, die noch mit älteren Geräten Fernsehen schauen oder Radio hören. Die schnellste Lösung ist ein digitaler Kabelempfänger, der per HDMI oder Scart-Kabel an das alte TV-Gerät angeschossen werden kann.

Die günstigste Lösung für all diejenigen, die die Privaten nicht vermissen, ist der Umstieg auf DVB-T2. Dort empfangen Sie hochauflösendes Fernsehen von ARD und ZDF (15 Programme) sowie vier private Sender (BibelTV, QVC usw.). Sie sparen die Kabelgebühren, die nicht eben günstig sind, und müssen lediglich einen aktuellen DVB-T2-Empfänger per Scart oder HDMI vor das TV-Gerät schalten. Dann einen Sendesuchlauf starten, Fertig.

Günstig ist auch die Kombination aus DVB-T2 und Kabel-Empfänger. Sie sind dann für alle Fälle bestens gerüstet.

Samstag, 14. Juli 2018

Neues vom Nachbarschafts-Flohmarkt



Das Wetter hat gehalten, was es versprochen hat. Der Andrang war überschaubar, aber immerhin hatte der Nachbarschafts-Flohmarkt eine gelungene Premiere. Für Kaffee, Kekse und Gesprächsstoff war gesorgt. Und, man staune, es wechselten sogar Bücher, darunter einige "Thriller", den Besitzer. Das Katzenhaus in Lilienthal kann sich auf einige Dosen Katzenfutter freuen.
Ein herzliches Dankeschön von hier aus an alle Käufer und Spender. Wir freuen uns schon jetzt auf ein nächstes Mal.

Donnerstag, 12. Juli 2018

Gutes Wetter - hoffentlich - Gute Laune - garantiert

Auch das gibt es beim Hof- und Nachbarschafts-Flohmarkt. "Lindenstrasse"-DVDs selbstgebrannt und eingetütet. Wie Sie leicht erkennen können stammen die Folgen, 10 sind es auf jeder DVD, aus den Jahren 2011/12. Kaufen kann man die DVDs allerdings nicht. Solange der Vorrat reicht, bekommt jeder, der mind. 3 Bücher mitnimmt, eine DVD dazu. Und Bücher gibt's genug.....!

Sie sind herzlich eingeladen zum
Hof- und Nachbarschafts-Flohmarkt am 14. Juli in Adolphsdorf,
Adolphsdorfer Str. 148, 28879 Grasberg,
ab 14 Uhr

Weitere Infos

Mittwoch, 11. Juli 2018

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil



Bücher sind unschlagbar modern. Sie brauchen keinen Strom, der Akku ist nie leer und sie passen in Hand- oder Bademanteltaschen. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Stöbern Sie doch einfach mal durch das Angebot. Es gibt tolle Bücher, unschlagbar günstig und für fast jeden Geschmack beim Nachbarschafts-Flohmarkt.

Sie sind herzlich eingeladen zum
Hof- und Nachbarschafts-Flohmarkt am 14. Juli in Adolphsdorf,
Adolphsdorfer Str. 148, 28879 Grasberg,
ab 14 Uhr

Weitere Infos

Montag, 9. Juli 2018

Und noch mehr Krimis beim Nachbarschafts-Flohmarkt

Susan Elizabeth George (* 26. Februar 1949 in Warren, Ohio) ist eine US-amerikanische Autorin von Kriminalromanen.

Elizabeth George wurde durch ihre Inspector-Lynley-Romane bekannt, die um einen adeligen Kriminalkommissar und seine aus proletarischen Verhältnissen stammende Assistentin Barbara Havers kreisen. Die Amerikanerin lässt ihre Romane in Großbritannien spielen und wählt hierfür vielfach „typisch englische“ Schauplätze und Anknüpfungspunkte (traditionsreiches Elite-Internat, Universität Cambridge, Umfeld eines Cricket-Stars).

Sie sind herzlich eingeladen zum
Hof-Flohmarkt am 14. Juli in Adolphsdorf,
Adolphsdorfer Str. 148, 28879 Grasberg,
ab 14 Uhr

Weitere Infos

Donnerstag, 5. Juli 2018

Knüller von Charlotte Link beim Nachbarschafts-Flohmarkt

Charlotte Link wurde 1963 als Tochter der Autorin Almuth Link in Frankfurt am Main geboren. Ihr Abitur legte sie an der Christian-Wirth-Schule in Usingen ab. Weniger aus Familientradition – ihr Vater war Richter am Oberlandesgericht – vielmehr weil sie gegen Unrecht an Tieren vorgehen wollte, studierte sie sechs Semester lang Jura an der Universität Frankfurt. Sie wechselte 1986 nach München zu den Fächern Geschichte und Literaturwissenschaft. An ihrem Erstlingswerk Die schöne Helena begann sie bereits mit 16 Jahren zu schreiben und veröffentlichte es im Alter von 19 Jahren.

Sie wurde sowohl mit Gesellschaftsromanen als auch mit psychologischen Spannungsromanen in englischer Erzähltradition bekannt. Die Titel Sturmzeit, Wilde Lupinen und Die Stunde der Erben sind eine Trilogie, die neben anderen Werken vom ZDF für das Fernsehen in dem Fünfteiler Sturmzeit verfilmt wurde. Der Roman Am Ende des Schweigens wurde 2004 in der Kategorie Belletristik für den Deutschen Bücherpreis nominiert, ihr 2000 erschienener Roman Die Rosenzüchterin führte mehrere Wochen die Spiegel-Bestsellerliste an. Die Gesamtauflage ihrer Romane liegt bei über 20 Millionen.

2014 erschien ihr Buch über die letzten Jahre ihrer an Krebs erkrankten Schwester Franziska, die sie während ihrer Krankheit begleitete. Charlotte Link lebt zurzeit mit ihrem Lebensgefährten in Wiesbaden. Als aktive Tierschützerin engagiert sie sich für PETA und für Straßenhunde in der Türkei und in Spanien.

Sie sind herzlich eingeladen zum
Hof-Flohmarkt am 14. Juli in Adolphsdorf,
Adolphsdorfer Str. 148, 28879 Grasberg,
ab 14 Uhr

Weitere Infos