Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor Google+

Freitag, 19. Januar 2018

DRK Jahreshauptversammlung am 20. Februar

Der Ortsverein Adolphsdorf des Deutschen Roten Kreuzes lädt alle Mitglieder für den 20. Februar 2018, 20 Uhr, zur Jahreshauptversammlung in das Dorfgemeinschaftshaus ein. Mittlerweile dürften alle Mitglieder die Tagesordnung im Briefkasten gefunden haben. Ebenfalls beigelegt war auch die "Satzung für den DRK-Ortsverein Adolphsdorf e.V." in der Fassung 2017. Die Satzung bzw. einige Veränderungen in der Satzung bilden auch einen Tagesordnungspunkt. Insofern sollte sich jeder einmal ein paar Minuten Zeit nehmen und die Satzung lesen.

Übrigens, auch die Premiere des Blutspendens im neuen DGH Anfang des Monats war ein voller Erfolg. Das Team der DRK-Assistenten war ganz angetan von den Räumlichkeiten und konnte, so ganz nebenbei, auch ein paar neue Spender begrüssen.

Lassen Sie sich einfach an die nächsten Blutspende-Möglichkeiten hier in der Umgebung vom DRK erinnern. Ihr Blut kann Leben retten!

Donnerstag, 18. Januar 2018

De Worphüser: Mien Mann, de föhrt to See

Der Spielplan der "Worphüser" führt uns in diesem Jahr direkt in die 50er-Jahre. Das Wirtschaftswunder  nimmt langsam Fahrt auf. Karl Brammer - Koch im Hafen  und ehemaliger Smutje - hat ein Kavaliersdelikt begangen.  Er hat das getan, was viele auch getan haben: Zigaretten  aus dem Hafen geschmuggelt. Dafür muss er nun drei  Monate ins Gefängnis. Seiner Frau Mary hat er das noch  nicht erzählt, seine Verwandtschaft darf es auf gar keinen  Fall erfahren. Als er es schließlich seiner Frau beichtet, hat die eine gute Idee! Sie wollen allen erzählen, die fragen,  wo Kuddel denn ist: Mien Mann, de föhrt to See .... mit'm Kinnerwogen up de Elbchaussee...

De Worphüser

Mittwoch, 17. Januar 2018

Für Kurzentschlossene

Die Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) lädt für diesen Donnerstag, 18. Januar, ab 19.30 Uhr zu einem Vortrag im Haus im Schluh ein. Marcus Henke, Vizepräsident der Landesjägerschaft Bremen, wird dabei ein besonders schlaues Wildtier vorstellen: „Der Fuchs – sein Wesen und sein Wirken“ ist das Thema des Abends. Weitere Informationen zum Vortrag erhalten Interessierte bei Susanne Eilers, der ersten Vorsitzenden der Nabu-Ortsgruppe, telefonisch unter der Rufnummer 0 47 92 / 95 06 22 oder im Internet unter www.nabu-worpswede.de.

Mittwoch, 3. Januar 2018

Auch in diesem Jahr: Blutspende

Das Jahr fängt gerade an sich warm zu laufen und da ist es traditionell wieder Zeit für die Blutspende. Diesmal gibt es eine Premiere, denn die Aktion findet jetzt wieder im neuen Dorfgemeinschaftshaus statt. Auch wer Erstspender ist, muss sich nicht fürchten, denn die Adolphsdorfer Str. 112 - da steht das neue DGH - ist leicht zu finden. Im Anschluss gibt es wieder eine kräftigende Entschädigung für den Verlust von einem halben Liter Lebenssaft.

Also, vormerken: Blut spenden am Mi. 10.01.2018, ab 17:00 Uhr im DGH, Adolphsdorf.


Sonntag, 31. Dezember 2017

... und dann Guten Rutsch!

Zwei Termine müssen noch sein: 10. Jan. 2018 - Blutspende jetzt wieder im Dorfgemeinschaftshaus und am 11. März 2018 eine frühlingshafte Kohlfahrt der Dorfgemeinschaft. Anmeldungen bis 25.2. sind erbeten bei Inge Helmke, tel. 7143.

Das komplette Programm der Dorfgemeinschaft können Sie wie immer auf der Webseite der DG als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

..... und damit dann nun wirklich: Guten Rutsch ins Neue Jahr, bleiben Sie munter und gesund!

Donnerstag, 28. Dezember 2017

In Grasberg geht eine Ära zu Ende

Abschied von der Altpapiersammlung: Seit Jahrzehnten haben Fußballer der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf für die Jugendarbeit Altpapier eingesammelt. Damit ist aus Sicherheitsgründen bald Schluss. Die Hintergründe lesen Sie bitte in der WümmeZeitung.

Kommentar: Gerade habe ich hier einen kurzen Beitrag über die Mitglieder, Freunde und Helfer des TSV Eiche Neu St. Jürgen veröffentlicht. Ganz einfach, weil ich das gut finde, wenn sich Vereinsmitglieder engagieren und so dem Verein auch ein gewisses Mass an finanzieller Unabhängigkeit verschaffen - wohl gemerkt in ihrer Freizeit. Und nun lese ich, dass am anderen Ende von Grasberg genau das Gegenteil passiert, aus Sicherheitsbedenken! Da übernimmt die Altpapierentsorgung der Abfall-Service Osterholz mit seinen blauen Tonnen. Die sorgen dann am Strassenrand, umgekippt oder halb auf der Strasse, für eine noch größere Unfallgefahr.

Tja, tut mir leid, aber so wird Eigeninitiative und Selbsthilfe abgewürgt. Grasberg verliert, denn etwas Mut gehört einfach zum Leben!

Samstag, 23. Dezember 2017

Frohes Fest und Gruss an Bord



Allen Besuchern dieser Webseite und allen Fahrensleuten auf den sieben Weltmeeren ein paar heitere und besinnliche Festtage! Es ist eine gute Tradition des Norddeutschen Rundfunk: An Heiligabend übermittelt der NDR in der Radiosendung "Gruß an Bord" wieder Nachrichten an Seeleute in aller Welt - und Grüße der Schiffsbesatzungen in ihre Heimat. Der "Gruß an Bord" war zum ersten Mal an Weihnachten 1953 im Radio zu hören. Damit gehört die NDR Info Sendung (Beginn: 20.05 Uhr) zu den ältesten, die auf der Welt noch ausgestrahlt werden.

Gruß an Bord hören Sie bei NDR Info, am 24.12., ab 20:05 Uhr.