Direkt zum Hauptbereich

Mehr Radio in den Bundesländern

Aus einer Pressemitteilung Digitalradio Büro Deutschland:



DAB+ ist der Radiostandard von heute und überall frei empfangbar. DAB+ ist der digitale Nachfolger des in die Jahre gekommenen UKW und bietet rauschfreien, klaren Klang, egal ob zu Hause oder unterwegs. Das nationale Netz ist zu 98 Prozent ausgebaut. Auch die Autobahnen sind nahezu voll versorgt. Es gibt bereits rund 250 regional unterschiedlich empfangbare Programme. Nach einzelnen Bundesländern geordnet informiert die folgende Übersicht über den aktuellen Stand des geplanten Netz- oder Programmausbaus.

Bundesweit
In ganz Deutschland kann der nationale Multiplex mit den vier Deutschlandradio-Programmen (Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova und dem Debattenkanal DokDeb) sowie neun Privatsendern empfangen werden. Insgesamt 124 Sendeanlagen versorgen das Bundesgebiet. 2019 werden 13 zusätzliche Sendeanlagen Versorgungslücken vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, NRW, Niedersachsen und Schleswig-Holstein schließen. Seit Mai versorgt der Sender Pfänder die östliche Bodenseeregion.

Für das vierte Quartal 2019 ist der Start eines zweiten nationalen Multiplexes geplant. Weitere 16 und damit insgesamt 29 Programme wären dann bundesweit über DAB+ zu empfangen. Zur IFA 2019 soll das neue Ensemble testweise auf Sendung gehen.

Bremen
In Bremen und Bremerhaven strahlt Radio Bremen einen regionalen Multiplex mit sieben Programmen aus. Darüber hinaus gibt es in beiden Städten einen Privatradio-Multiplex mit aktuell sechs Hörfunkprogrammen. In Kürze sollen weitere Sender das Bouquet bereichern.

Niedersachsen
In Niedersachsen ist regional der Multiplex des Norddeutschen Rundfunks (NDR), darunter die drei exklusiven DAB+ Wellen des NDR (die Musikwelle NDR Blue, die Schlagerwelle NDR Plus und NDR Info Spezial), zu hören. 2019 sind zusätzliche Sendeanlagen in Stade, Stadthagen, Wilhelmshaven und Schiffdorf bei Bremerhaven geplant. Radio 90.VIER und Radio Nordseewelle senden in Bremen/Bremerhaven, Radio ffn in den Regionalensembles Hamburg und Bremen/Bremerhaven. Hierüber erreichen die Programme auch Teile Niedersachsens.

Wir, in Adolphsdorf, haben den Standortvorteil, dass wir alle Multiplexe aus Niedersachsen und Bremen mit einer einfachen Stab- oder Zimmerantenne hören können.

Günstige DAB+ Radios

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tatsächlich ein weisser Hirsch

Wie die folgenden Aufnahmen beweisen, handelt es sich bei den kürzlichen Sichtungen tatsächlich um einen weissen Hirsch, einen Albino-Hirsch. Wie man erkennen kann hat er ein eigenes Rudel, das sich hauptsächlich zwischen Tarmstedter Moor und Tüschendorf aufhält. Für Autofahrer der Hinweis: Achtung! Wo ein Reh kommt, kommen auch zwei oder drei oder noch mehr.




(Aufgenommen von Steven H.)

Freie Fahrt für die Maiwagen auch im nächsten Jahr

Hilfe, wir verblöden! Da haben doch einige Leute die Polizei gerufen, weil es am Pfingstmontag rund um die "Maiwagen" angeblich zu laut war. Und die Polizei konnte nicht anders und musste tatsächlich einige Wagen still legen. So ist das herauszulesen, wenn man den Einträgen bei Facebook folgt.

Die Maiwagen sind eine uralte Tradition hier in der Gegend und mit fortschreitender Technik wird es eben auch mal lauter. Mein Gott, wer gönnt den jungen Leuten denn da ihren Spaß nicht? Nebenbei, mir hat die Mukke in diesem Jahr sehr gut gefallen: "Wie heißt die Mutter von Nicky Lauda..... MAMMA LAUDA!!!"

Tja, und das sollte man auch erwähnen: die Maiwagen dienen auch der Integration, denn es sind keineswegs nur die Ureinwohner mitgefahren, sondern auch die Zugezogenen, die Grasberg als Heimat erwählt haben. Da ist es immer eine gute Idee zusammen zu feiern und eine alte Tradition aufrechtzuerhalten. Darum freie Fahrt für die Maiwagen, auch im nächsten Jahr!

Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Adolphsdorfer Straße?

Es gibt sicherlich viele gute Argumente für und gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Adolphsdorfer Straße, die zugleich Kreisstraße ist. Kreisstraße ist die Bezeichnung für eine Straßenklasse in Deutschland. Kreisstraßen dienen überwiegend dem zwischen- und überörtlichen Verkehr innerhalb eines Landkreises, dem Verkehr zwischen Teilen einer kreisfreien Stadt oder dem Verkehr zwischen benachbarten Landkreisen und kreisfreien Städten. Dem Sinn nach sollen sie eine möglichst schnelle Verbindung sicher gewährleisten. Aus diesem Grund ist die Sache mit dem Abstellen eines (unbeleuchteten) Fahrzeugs am und über dem Randstreifen einer Kreisstraße auch eine nicht ungefährliche Sache, und wird als Eingriff in den Straßenverkehr gewertet. Parken ist nicht erlaubt, Halten schon.

Die Adolphsdorfer Strasse ist aber zugleich eine Dorfstraße, die zumindest dort, wo ganz offensichtlich eine beidseitige Wohnbebauung der Straße besteht, Tempobegrenzungen zulassen sollte. Es gibt in der Dorfmi…