Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Sturmfahrt am Donnerstag Google+

Freitag, 6. Oktober 2017

Sturmfahrt am Donnerstag

Wer am Donnerstag um die Mittagszeit von Grasberg/Worpswede in Richtung Bremen-Nord mit dem Auto unterwegs war, erlebte eine wahre Sturmfahrt. Es flogen nicht nur Totholz oder Müllkübel waagrecht über die Waakhauser Str., sondern auch ganz Baumstämme. Ein wahrer Geschosshagel ging auf die Wagen nieder. Es ist ein Wunder, dass an dieser Strecke nicht mehr, ausser vielleicht kleineren Blechschäden passiert ist. Große Bäume wurde samt Wurzelwerk "umgelegt". Es zeugt von der Tatkraft der Räumtrupps und der Feuerwehren, dass bereits am nächsten Tag, am heutigen Freitag, nichts mehr von Xavier's Untaten zu sehen ist. Sogar die dicksten Stämme waren bereits in handliche Klötze zersägt und fein säuberlich aufgestapelt. Wer allerdings Nutzer der Deutschen Bahn oder der Regionalbahnen ist, der hatte auch heute noch mit den Auswirkungen zu tun - Zugausfälle, Verspätungen und Umleitungen waren auch heute an der Tagesordnung. In Worpswede hat eine ehrwürdige, alte Eiche ihr Ende gefunden. Mehr dazu in der Wümme-Zeitung.