Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Bürgerbus sucht Fahrer und mehr Fahrgäste Google+

re:porter

Sonntag, 10. Februar 2019

Bürgerbus sucht Fahrer und mehr Fahrgäste

Erstmals verzeichnen Bürgerbusse im Bereich des VBN einen Fahrgastrückgang. Auf den Linien Grasberg-Worpswede organisiert ein Verein seit neun Jahren ehrenamtlich das Angebot für den Öffentlichen Personennahverkehr.

„Gott sei Dank haben wir den Bürgerbus„, ruft Marion Schorfmann aus. Gerade im ländlichen Raum gelten die von Ehrenamtlichen gesteuerten Busse als verlässliches und preiswertes Fahrplanangebot für alle Bevölkerungsschichten. Grasbergs Bürgermeisterin würdigt dabei die ehrenamtlichen Chauffeure, die seit rund zehn Jahren für Mobilität im Ostkreis sorgen. „Ich wüsste gar nicht, was wir ohne sie täten.“

21 Fahrer hat Harald Zielinski in seinem Team rüstiger Rentner. „Wir sind dennoch immer suchend“, sagt der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Grasberg/Worpswede. Bis zum Jahr 2020 würde die Hälfte der aktuellen Fahrer einen neuen Personenbeförderungsschein beantragen müssen, darauf würde aber die Hälfte aus Altersgründen verzichten und ausscheiden. Um ein Team von rund 20 Leuten zu bleiben, benötige man jedes Jahr drei neue Fahrer. Die würden sich dann jeweils für vier Stunden pro Woche ans Steuer setzen müssen, rechnet Zielinski vor. Voraussetzung sei der Führerschein der Klasse B. Die Kosten für die Ausbildung übernehme der Verein.

Weiter im WeserReport.....

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen