Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: India calling Google+

Sonntag, 19. November 2017

India calling

Tja, das gibt es. Was tun, wenn's klingelt? Und meistens klingelt es zu den unpassensten Zeiten: "Hello, this is Microsoft calling!" - Da rufen Menschen aus einem Callcenter in Indien bei Menschen in Pusemuckel/Deutschland an und tragen ihnen in indischem Englisch auf sich an den PC zu setzen und ihre persönlichen Daten an die netten Menschen aus dem indischen Callcenter zu verraten. Shure, we are calling from Microsoft! ... So, so! Merkwürdig ist auch, dass die netten Menschen meinen überall auf der Welt wird indisches Englisch verstanden und gesprochen. We must cut down your connection if you do not cooperate!.. Wiedermal so, so!

Die Polizei in Niedersachsen hat bereits vor einiger Zeit eine Maßnahmenliste herausgegeben:

Lassen Sie sich nicht durch die Anrufer überreden, Software auf Ihrem Computer zu installieren!
Machen Sie am Telefon keine Angaben zu Ihren Kontoverbindungen oder anderen persönlichen Daten!
Microsoft verlangt niemals einen Rückruf und nimmt von sich aus auch keinen telefonischen Kontakt zu Privatkunden auf. Sollten Sie durch eine derartige Masche geschädigt worden sein, melden Sie sich umgehend bei der Polizei!Informieren Sie auch Ihre Bank oder Ihr Kreditkarteninstitut über den Vorfall!

Da immer mehr Menschen für das Thema sensibilisiert sind, werden auch immer mehr Delikte solcher Art gemeldet. Da Microsoft mit Windows 10 zudem immer weitere Sicherheitsmechanismen etabliert hat, sind auch immer mehr Nutzer vor Trojanern und Co geschützt. Telefon-Betrüger verlegen sich daher nun vermehrt darauf auf "Kooperation" mit ihren Opfern zu setzen und ihnen nicht mehr Schadsoftware unterzuschieben, sondern durch das Erlangen von persönlichen Daten durch gezieltes Fragen am Telefon zu schaden.

Erst im Sommer diesen Jahres ist so beispielsweise in Großbritannien eine Gruppe vor Gericht gelandet, die ihren Schwindel mit Hilfe eines Call Centers in Indien durchgezogen und sich über Jahre Rechnungen für angebliche Supportleistungen erschlichen hatte.