Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Oktoberfest beim Heuhotel Google+

Freitag, 29. September 2017

Oktoberfest beim Heuhotel


Anlässlich der Hochzeit zwischen Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese am 12. Oktober 1810 fanden in München zahlreiche private und öffentliche Feiern statt. Auf deren letzte, das Pferderennen am 17. Oktober, geht das Oktoberfest zurück. Der Festplatz außerhalb der Stadt wurde aufgrund seiner natürlichen Eignung ausgesucht. Der Sendlinger Berg (heute Theresienhöhe) diente als Tribüne für die 40 000 Zuschauer des Rennens. Die Festwiese blieb bis auf das Königszelt unbebaut. Die Verköstigung der Besucher erfolgte oberhalb der Tribüne auf der Anhöhe, wo „Traiteurs“ u. a. Wein und Bier anboten. Bevor das Rennen begann, erfolgte eine Huldigung der Hochzeiter und des Königshauses in Form eines Zuges aus 16 Kinderpaaren, die mit Trachten der Wittelsbacher, der neun bayerischen Kreise sowie weiterer Regionen bekleidet waren. Anschließend sang ein Chor aus Feiertagsschülern, bevor schließlich das Festrennen mit 30 Pferden auf einer 11 200 Schuh (3270 Meter) langen Rennbahn folgte. Als Sieger ging das Pferd des möglichen Initiators des "Oktoberfestes" (Der Wies'n), Franz Baumgartner, über die Ziellinie.

Mit 40 000 Besuchern, einem Pferderennen und einer königlichen Hochzeit kann das Adolphsdorfer "Oktoberfest" beim Heuhotel Hof Berger nicht aufwarten. Dafür aber mit zünftiger Musike, Hax'n und frisch gezapftem Oktober-Bier. Am 7. Oktober, also am Samstag, geht es um 18 Uhr los. Für Auswärtige: Sie fahren ungefähr bis zur Dorfmitte, etwa bei Kilometer 3,6. Dort steht ein Schilderhäuschen mit einem Findling davor und mit der Aufschrift "Heuhotel Hof Berger" - Dort biegen Sie ab, Parkplätze sind vorhanden.