Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Neues Domizil und neue Ideen Google+

Sonntag, 30. Juli 2017

Neues Domizil und neue Ideen

Mit der Einweihung kann Adolphsdorf ein neues Domizil für die Freiw. Feuerwehr und die Dorfgemeinschaft in Besitz nehmen und nutzen. Alle bisherigen Veranstaltungen und Angebote können jetzt unter dem neuen Dach wahrgenommen werden. Das Haus ist keineswegs überdimensioniert, aber es erfüllt seinen Zweck. Niemand muss mehr befürchten, dass plötzlich der Putz von der Decke rieselt, die Fenster nicht schliessen oder die Heizung es nicht mehr schafft.

Die freiwilligen Helfer von Feuerwehr und Dorfgemeinschaft, die über Monate ihre freie Zeit geopfert haben, haben ein brilliantes Beispiel dafür gegeben, was in "Eigenhilfe" geschaffen werden kann. Im Grunde kann Adolphsdorf diesen Helfern gar nicht genug danken, denn ohne diese Eigenleistung hätten die Zuschüsse von Gemeinde, Kreis u.a. gerade mal fürs Fundament gereicht. Es versteht sich von selbst, dass alle Helfer in der Zeit nur Augen und Ohren für ihr Projekt hatten. So ist zum Beispiel die Internetdomain der Freiw. Feuerwehr Adolphsdorf verwaist.... und müsste erneuert werden. Aber das sind Nebensächlichkeiten. Denn Hauptsache ist doch, dass auch das neue DGH mit Leben gefüllt bleibt und Angebote für Jung und Alt, sportlich oder nicht sportlich, platt oder nicht platt usw., bietet. Es bleibt zu hoffen, dass auch neue Angebote und Ideen hier ihren Platz finden.

Einen Vorschlag habe ich gehört, und den finde ich gar nicht mal schlecht. Unter dem Stichwort "Jahresfoto der DG" treffen sich einmal im Jahr alle Mitglieder der Dorfgemeinschaft zu einem Gruppenfoto. Da so etwas nicht ohne Kaffee und Butterkuchen abgeht, sollte das in der wärmeren Jahreszeit - so ab September - stattfinden. Auch als Anlass für ein geselliges Beisammensein. Es ist eine tolle Sache, wenn man nach - sagen wir mal - 10 Jahren auf eine Gallerie von Jahresfotos der Dorfgemeinschaft zurückblicken kann. "Weest noch, dat wer doch de ....?" - Wer sich hin und wieder mal mit Chroniken beschäftigt, weiss wie schnell die Kohorten voranschreiten.