Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Manche mögen's klassisch Google+

Dienstag, 18. April 2017

Manche mögen's klassisch

Es ist manchmal lästig eine Webseite anzusteuern, nur um zu erfahren, dass gerade April ist oder, dass das Gesuchte auf einer ganz anderen Webseite zu finden ist. "Adolphsdorf - das freundliche Dorf im Teufelsmoor" ist nach wie vor eine private Webseite, genauer ein privates Blogsystem. Diese Webseite ist nicht das offizielle Organ der Dorfgemeinschaft. Sie kann dadurch unkonventioneller auf die Zeitläufe reagieren und hin und wieder mal (frech) experimentieren. In den letzten fast 20 Jahren hat sich diese Webseite doch sehr gewandelt und verändert. Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhundert fing dieses Projekt als einfache Linkliste, als Anhängsel meiner ersten Homepage bei T-Online, an. So schnell wie das Internet hat sich auch "Adolphsdorf" in diesem Fall verändert. Hinzu kamen die vielen Vernetzungsmöglichkeiten über Twitter, Facebook, Google, Instagram und wie sie alle heissen. Und alles mit einem einfachen Klick.  Das Netz hat im Grunde genommen seine Bestimmung gefunden: die Kommunikation. Statische Webseiten, auf denen sich nichts bewegt, werden neuerdings auch von Google nur noch im Archiv geführt. Aber, und das muss man in den Zeiten von Google's eigenem Betriebssystem Android immer wieder sagen: Google ist nicht das Internet. Es lohnt sich die Mühe Adressen auch mal von Hand einzutippen.

Aber ich will nicht abschweifen und Ihre Nerven übermässig strapazieren. Ich will Sie eigentlich nur auf eine Möglichkeit hinweisen, die es hier bereits sehr lange gibt, die aber noch recht unbekannt ist. Sie können die Artikel dieses Blogs per EMail abonnieren. Scrollen Sie bitte ganz nach unten. Dort finden Sie einen Kasten, in den Sie Ihre EMailadresse eintragen können. Sie bekommen dann alle neuen Artikel dieses Blogs per EMail zugeschickt. Absender ist dann "Adolphsdorf - das freundliche Dorf ....". - Natürlich können Sie sich auch wieder abmelden. Entscheiden Sie selbst!

Weiterhin viel Spass hier,
Axel Buddenbaum