Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Hackedicht im Unterricht Google+

Mittwoch, 28. September 2016

Hackedicht im Unterricht

Etwa 22.391 betrunkene Kinder und Jugendliche mussten 2014 bundesweit wegen der Folgen übermäßigen Alkoholkonsums im Krankenhaus behandelt werden. Grund, Aufklärungsarbeit zu leisten. So kamen rund 330 Schüler des Hermann-Böse-Gymnasiums zu „Hackedicht“ im Unterricht. Betrunken war dabei allerdings niemand. Vielmehr lautet so der Titel eines gemeinsamen Präventionsprojektes der Krankenkasse Knappschaft und des Deutschen Kinderschutzbundes.

Ziel der „Hackedicht-Schultour“ ist es, Kinder und Jugendliche für den Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Und das auf humorvolle Art. Denn zunächst  führte der Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp das Bühnenprogramm „Hackedicht – oder was?“ auf. Das Programm  zielt darauf ab, Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 zum Nachdenken über die Risiken des Konsums anzuregen.

Mehr im WeserReport