Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: OneDrive kappt unbegrenzten Platz Google+

Samstag, 12. Dezember 2015

OneDrive kappt unbegrenzten Platz

Neben vielen Anpassungen rund um die bezahlpflichtigen OneDrive-Dienste teilte Microsoft mit, dass "der kostenlose OneDrive-Speicher für alle Nutzer von 15 GB auf 5 GB reduziert wird" - und das sowohl für Neu- als auch Bestandskunden. Das gilt für die 15 GB Extra-Speicher für Fotos ebenfalls . Übrigens, jeder der das Betriebssystem Windows 10 fährt, hat OneDrive auf dem Rechner.... und kann es nach einer Anmeldung natürlich nutzen.

Jetzt scheint Microsoft - vielleicht auch wegen der lauten Nutzerkritik - zumindest etwas zurückzurudern und macht es auf einer eigens eingerichteten OneDrive-Bonus-Seite wiederum doch möglich, im Rahmen des kostenlosen OneDrive-Angebots weiterhin 15 GB zu nutzen. Außerdem können demnach die auf Deutsch unter der Überschrift "Bonus für eigene Aufnahmen" gewährten 15 GB ebenfalls weiter verwendet werden. "Klicken Sie einfach unten und ihr Account wird nicht betroffen sein, wenn die Kapazität des freien Speichers von 15 GB auf 5 GB geändert wird" so der Konzern.

Wie weiter im Kleingedruckten zu lesen ist, wird es Microsoft über die Seite noch bis zum 31. Januar 2016 möglich machen, den eigenen Account von den Anpassungen bei der Speicherkapazität auszunehmen. Microsoft behält sich dabei wie immer das Recht vor, diese Bedingungen zu jedem Zeitpunkt wieder zu ändern. Klickt man auf den Link "Den kostenlosen Speicher behalten" erfolgt nach einem Login mit Microsoft-Account-Daten eine kurze Meldung, die bestätigt, dass der Account nicht von den Änderungen betroffen sein wird.

Dass es Microsoft möglich macht, einen Link zu klicken, um von sonst allgemeingültigen Änderungen ausgenommen zu werden ist natürlich ein willkommenes Angebot. Allerdings müssen Nutzer von der Existenz dieser Seite auch erst einmal erfahren. Bei der Neuanmeldung auf OneDrive gibt es darauf auf jeden Fall keinen Hinweis. Lesen Sie mehr bei WinFuture....

Speicherplatz retten!