Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Kein einfacher Job Google+

Samstag, 6. September 2014

Kein einfacher Job

Zeitungszusteller sein ist kein leichter Job. Dafür, dass man bei Wind und Wetter in aller Herrgottsfrühe raus muss aus den Federn, bei Regen und evtl. Glatteis über Landstrassen fahren muss und auch noch die Zeitungen ordentlich in einen Kasten legen soll, ist der Job möglicherweise sogar unterbezahlt. Trotzdem: Jede Arbeit ist es wert gut erledigt zu werden!

Wer seine heiss geliebte Zeitung morgens aber mit schöner Regelmässigkeit nur halb im Kasten und damit zur anderen Hälfte nass und aufgeweicht vorfindet, der kommt ins Grübeln. Wer  dann noch darüber hinaus und mit ebensolcher Regelmässigkeit den Eingangsbereich von Reifenspuren zerfurcht und Blumenkübel umgeworfen vorfindet, der überlegt sich, ob dreissig Euro Abo-Kosten tatsächlich gut angelegt sind. Man kann sich auch auf die kostenlosen Anzeiger beschränken, denn die Zusteller sind keine solchen Frevler. Sie steigen, sollten sie tatsächlich mal mit dem Auto ihre Tour abreiten, auch mal aus, und quetschen sich nicht über Grünstreifen und Radwege.

Wie gesagt, Zeitungszusteller ist ein schwerer Job! Zufriedene Zeitungskunden sehen sich jedoch nicht genötigt Beweisfotos anzufertigen.

  

 Bleiben Sie Leser des Weserkuriers und der Wümme-Zeitung!!!