Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Mitfahrerpunkt im Worpsweder Edeka-Markt Google+

Montag, 17. März 2014

Mitfahrerpunkt im Worpsweder Edeka-Markt

trampado_16032014In der Sprechstunde des Worpsweder Seniorenbeirats kamen viele Klagen von alten Menschen an: Sie kämen wohl mit dem Bürgerbus oder im Auto von Bekannten zum Edeka-Markt, aber nicht wieder zurück oder erst Stunden später. Ob man nicht Stühle aufstellen und dafür sorgen könnte, dass Senioren mitgenommen würden, fragte eine Worpswederin.

Nun gibt es im Worpsweder Edeka-Markt einen „Mitfahrerpunkt“: Zwei Stühle stehen gut sichtbar in Sichtweite der Kassen nahe am Ausgang. Dort können Menschen Platz nehmen, die nicht wissen, wie sie mit ihren Einkaufstüten nach Hause kommen. Neben den Stühlen steht eine Box mit 21 Schildern. Jeder kann das Schild mit seinem Wohnort suchen und zeigen, damit es andere Einkäufer sehen – und den Wartenden mitnehmen. Die Schilder sind aus Passe-Partout-Pappe gefertigt, beschriftet und beschichtet. Auch jüngere Menschen und Kinder können den „Mitfahrerpunkt“ nutzen.

Roswitha Ebeling, die Vorsitzende des Worpsweder Seniorenbeirats, hat all das vorbereitet und zusammen mit dem Marktleiter und der Bäckerei Barnstorff arrangiert. Ebeling hofft, dass das Experiment funktioniert. „Ich wünsche mir, dass es gut angenommen wird und viele jemanden mitnehmen“, sagt die Seniorenvertreterin.

Eine gute Idee, sowohl für die Wartenden als auch für Autofahrer, die Begleitung wünschen (und eine Mitfahrerversicherung abgeschlossen haben).