Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Klein, aber aktiv: DRK-Ortsverein Adolphsdorf Google+

Dienstag, 18. Februar 2014

Klein, aber aktiv: DRK-Ortsverein Adolphsdorf



Die Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Adolphsdorf bestätigte den Vorstand – hier im Bild: Ulrike Kück, Anneliese Feldmann, Gerd Blendermann und Inge Helmke (von links nach rechts) – im Amt. Eine Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, so war zu hören, wenn mehr Mitglieder als Vorstandsmitglieder anwesend sind. Auch die angereisten Vertreter des DRK-Kreisverbandes Osterholz hoben die Besonderheiten eines kleinen, aber aktiven Ortsvereins hervor. Gerd Blendermann, Vorsitzender, eröffnete die Veranstaltung und zählte in seinem Jahresbericht die vielen großen und kleinen Veranstaltungen, für große und kleine Leute, auf. Besonders beeindruckend muss die zentrale Feierlichkeit des Landesverbandes zum 150-jährigen Bestehen des Deutschen Roten Kreuzes in Hannover gewesen. Hier kam der Vorsitzende richtig ins Schwärmen. Die Kassenprüfer konnten bestätigen, dass der Verein gut gewirtschaftet hat und gesund ist.

Beeindruckend ist auch die Zahl der im letzten Jahr erreichten Blutspenden, nämlich 194. Die tolle Bewirtung und Verpflegung sowie das anschließende gesellige Beisammensein tragen vermutlich dazu bei, dass auch Weitgereiste sich in Adolphsdorf zum Blutspenden einfinden. Der Versammlung selbst sah man es nicht an, aber der Ortsverein hat 51 Mitglieder. Da aber z.B. die Kosten für einen Bus recht hoch sind und sich jeweils auch nur ein kleiner Teil der Mitglieder einfindet, soll es größere Ausflüge, wie 2013 nach Celle, nur noch alle zwei Jahre geben. Die beiden Vertreter des Kreisverbandes beschäftigten sich in ihren Grußworten ausführlich mit dem Problem der Mitgliedergewinnung. Ein Verein ist nur so lebendig wie die Gemeinschaft der Mitglieder.

Sorgen macht der Generationswechsel, denn jüngere Menschen sind zwar durchaus sozial eingestellt, lassen sich aber nicht gern in Vereinsstrukturen einbinden. Werbeaktionen, wie im letzten Jahr, die hier in Adolphsdorf als recht massiv und unpassend empfunden wurden, sollten in Zukunft unterbleiben, so die anwesenden Mitglieder.

Nicht nur bei jungen Menschen läuft vieles mittlerweile über das Internet. Der DRK-Ortsverein Adolphsdorf wird auch weiterhin u.a. diese Webseite www.adolphsdorf.de.vu nutzen, um zum Beispiel auf Termine und Veranstaltungen hinzuweisen. Wer daran mitarbeiten möchte: jederzeit und gerne! Das “Adolphsdorfer Forum” bietet viele Möglichkeiten.

Nachrichten und Hinweise aus dem Ortsverein sind übrigens unter dem Stichwort Rotes Kreuz zusammengefasst. Demnächst als eigene Rubrik unter der Menueleiste.