Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Kohl und Pinkelfahrt: Früher und Heute Google+

Montag, 30. Dezember 2013

Kohl und Pinkelfahrt: Früher und Heute

Nach dem Krieg und noch vor der Großen Fresswelle, die Anfang der 50er Jahre losbrach, galten Kohl- und Pinkelfahrten als das große Ereignis im Freundes- und Bekanntenkreis. Jeder konnte nach Herzenslust zulangen, bis zum Platzen. Der bekannte Worpsweder Maler Heinrich von der Wübbenloh hat sein Kohl- und Pinkelessen, das er wohl in einem bekannten Ausflugslokal im Bremer Umland eingenommen hat, begeistert auf die Leinwand gebannt. Nach den Hungerjahren der Kriegs- und Nachkriegszeit galt die Devise: Was man hat, das hat man - auch wenn es nur ein Bild auf Leinwand ist. Das Bild von Heinrich von der Wübbenloh, "Kohl und Pinkel satt", galt lange Zeit als verschollen. Kürzlich allerdings wurde es in einem Bremer Auktionshaus von einem nicht genannten Kunstsammler ersteigert.

Wir sind beim Thema Kohl & Pinkel: Das Kohlessen 2014 findet am 9. März im Heuhotel Berger statt. Die wanderlustigen Teilnehmer treffen sich um 11 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus, Alle zusammen treffen sich um 12 Uhr beim Heuhotel. Anmeldungen bitte bis zum 14. Februar 2014 bei Inge Helmke (tel. 04792 7143).