Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: Windows 8: Bewährtes und Neues Google+

Montag, 22. Oktober 2012

Windows 8: Bewährtes und Neues

Auf dieser Basis von Windows 7 wurde die nächste Generation von Windows nun "sozusagen" neu erfunden – mit einer völlig neuen Touch-Benutzeroberfläche und für eine neue Generation von Geräten. Erleben Sie eine neue Art der Bedienung sowohl per Fingertipp und Touchdisplay als auch mit Maus und Tastatur, eine neue Art durchs Web zu browsen und eine neue Art mithilfe von Apps Alltägliches zu erledigen. Entdecken Sie Windows völlig neu! ... so die frohe Biotschaft aus dem Hause Microsoft. Für viele heisst das aber auch: sie müssen Windows völlig neu entdecken. Dennoch ist das alles kein Problem. Auch eingefleischte Desktop-Nutzer werden damit zurechtkommen. Es gibt Möglichkeiten den für sie unnötigen Startbildschirm mit den bunten Kacheln abzuschalten bzw. gleich zu umgehen.

Weiter geht es mit dem originalen Ankündigungstext von Microsoft:

Apps für Windows 8

Durchstöbern Sie den Windows Store nach interessanten und beliebten Apps, die Ihnen bei Ihren täglichen Aufgaben helfen, und erleben Sie deren intelligentes Zusammenspiel: Denn Windows Apps tauschen Informationen untereinander aus, damit Sie Ihre Ziele noch einfacher erreichen.

Die Apps werden über den Windows Store aktualisiert. Der Store bietet die Möglichkeit zu persönlichen Empfehlungen. Mit Windows 8 können Benutzer Ihre Apps und Einstellungen zwischen mehreren PCs übertragen und somit problemlos ausprobieren. Entwicklern bietet Windows 8 plattformunabhängig einzigartige Möglichkeiten.

Erweiterte Hardware-Unterstützung

Das kommende Betriebssystem unterstützt sowohl x86- als auch ARM-basierte Chip-Architekturen. Chiphersteller wie AMD, Intel, NVIDIA, Qualcomm und Texas Instruments haben bereits erste Pläne für eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt.

Optimierung für Quer- und Hochformat

Bei einem Windows 8-PC handelt es sich um ein völlig neues Gerät, da die Benutzeroberfläche sowohl für kleine Touchscreens auf Tablets als auch für Laptops und Desktops geeignet ist. Ziel ist es, unabhängig von der Bauart und der Bildschirmausrichtung eine hervorragende Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Dank der ergonomischen Flexibilität von Tablet-Geräten können Sie das Gerät in der Ausrichtung verwenden, die Ihren Vorstellungen und Inhalten am besten entspricht.

Energieersparnis

Windows 8 wurde so entwickelt, dass die Energieeffizienz der Hardwareplattform unterstützt wird, unabhängig davon, ob es sich beim System um ein Windows-Tablet oder einen Gaming-PC handelt. Die Schnittstellen zur Energieverwaltung wurden für alle Plattformen einheitlich entwickelt. Dadurch können sich unsere Hardwarepartner und Anwendungsentwickler mehr auf ihre Innovationen und Erfahrungen konzentrieren und müssen sich nicht mit den Unterschieden in der Plattformhardware und bei der Energieverwaltung beschäftigen.

Barrierefreiheit

Microsoft möchte, dass alle Benutzer Apps im Metro-Stil für Windows 8 auf ihren Desktopcomputern, Laptops oder neuen Geräten mit Touchbedienung verwenden können. Dies trifft auch auf körperlich beeinträchtigte Menschen zu, die bei der PC-Nutzung auf Hilfstechnologien angewiesen sind.

Neue Technologien und Entwicklungen stellen insbesondere für körperlich beeinträchtigte Anwender ein Problem dar, da viele neu eingeführte Technologien nicht barrierefrei gestaltet sind. Wir kennen dies aus Erfahrungen mit früheren Versionen von Windows und möchten sicherstellen, dass Windows 8 von Anfang an von allen verwendet werden kann, indem wir eine umfangreiche Barrierefreiheitsplattform für die Desktop- und Metro-Features bereitstellen.

Auffrischen und Zurücksetzen des PCs

Bei vielen modernen Heimelektronikgeräten besteht die Möglichkeit, dieses auf einen vordefinierten „ordnungsgemäßen“ Zustand zurückzusetzen. Diese Funktion kann auf unterschiedliche Art und Weise bereitgestellt werden – von der Reset-Taste an der Rückseite eines Routers bis hin zur Option zum Zurücksetzen der Software eines Smartphones.

Microsoft hat zwei Funktionen in Windows 8 integriert, mit denen sich PCs, die nicht mehr optimal funktionieren, auf einen „ordnungsgemäßen Zustand“ zurücksetzen lassen bzw. sich auf die „Werkseinstellungen“ zurücksetzen lassen, wenn Sie den PC weitergeben oder ausmustern möchten.

Verbesserter Schutz vor sämtlichen Malwaretypen

Die Verbesserungen an Windows Defender sorgen für einen Schutz vor sämtlichen Malwaretypen, einschließlich Viren, Würmern, Bots und Rootkits. Hierfür wird ein umfassender Satz von Malwaresignaturen aus dem Microsoft Center zum Schutz vor Malware verwendet, der regelmäßig gemeinsam mit der neuesten Microsoft Antimalware Engine über Windows Update bereitgestellt wird. Dieser erweiterte Satz von Signaturen stellt gegenüber vorherigen Versionen, die nur Signaturen für Spyware, Adware und möglicherweise unerwünschte Software enthielten, eine deutliche Verbesserung dar.

Zusätzlich bietet Windows Defender mithilfe eines Dateifiltersystems ab sofort auch eine Erkennung von sowie einen Schutz vor Malwarebedrohungen in Echtzeit und arbeitet mit dem sicheren Start von Windows zusammen, einer weiteren neuen Schutzfunktion von Windows 8.

Wenn Sie einen PC verwenden, der den UEFI-basierten sicheren Start unterstützt, sorgt der sichere Start von Windows für den Schutz sämtlicher Firmware sowie Firmwareaktualisierungen und für die unveränderte Erhaltung des gesamten Windows-Startpfads bis zum Antimalwaretreiber. Dies erfolgt dadurch, dass nur ordnungsgemäß signierter und geprüfter Code in den Startpfad geladen wird. Somit wird sichergestellt, dass böswilliger Code während des Startens bzw. Wiederherstellens nicht geladen werden kann. Außerdem verbessert dies den Schutz vor Startsektor- und Startlade-Viren sowie Bootkit- und Rootkit-Malware, die als Treiber geladen werden soll.

Features:

Neues Design des Startscreens: Das Windows Start-Menü wird durch eine anpassbare, skalierbare Vollbild-Ansicht von Apps ersetzt.

Kacheln mit Benachrichtigungen: Nutzer erhalten auf einen Blick die aktuellsten Informationen ihrer Apps.

Natürlicher und einfacher Wechsel zwischen aktiven Apps.

Apps lassen sich einfach und bequem auf die Seite des Bildschirms platzieren, verkleinern oder vergrößern.

Apps nutzen HTML5 und JavaScript, um die PC-Leistung optimal auszunutzen.

Touch-Optimierung für schnelles Surfen: In Kombination mit Hardware-Beschleunigung und einem noch leistungsfähigeren Internet Explorer 10.

Voraussetzungen

Prozessor: 1 GHz oder schneller; RAM: 1 GB (32-Bit) oder 2 GB (64-Bit); Festplattenspeicher: 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit); Grafikkarte: DirectX 9-Grafikkarte oder höher; die Hardware-Voraussetzungen können sich bis zum Erscheinen der finalen Version von Windows 8 noch ändern

Zusätzliche Anforderungen zum Verwenden bestimmter Funktionen: Für die Touch-Funktion ist ein Tablet-PC oder ein Monitor erforderlich, der Mehrfingereingabe unterstützt; um Apps aus dem Windows Store herunterladen und ausführen zu können, benötigen Sie eine Internetverbindung und eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768; zum Andocken von Apps ist eine Bildschirmauflösung von mindestens 1366 x 768 erforderlich.

Es gibt also keinen grund folgende Behauptung aufzustellen: The Operatingsystem formerly know as Windows! Wer ohnehin gerade einen neuen Rechner benötigt, muss nur noch wenige Tage warten. Dann gibt es Windows 8 frei Haus. Wer Windows 8 als gutes Betriebssystem ins Regal stellen oder auf seinen Rechner aufspielen möchte, sollte es hier bestellen:

Updateversionen

Windows 8 OEM 64 Bit Vollversion

Windows 8 Pro OEM 64 Bit Vollversion

Windows 8 OEM 32 Bit Vollversion

Windows 8 Pro OEM 32 Bit Vollversion