Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: ...und der kommende Browser ist ..... Google+

Montag, 18. Juni 2012

...und der kommende Browser ist .....

Wer langsam aber sicher die Nase vom Firefox voll hat, sollte mal den anderen Browser, der auf Mozilla basiert, probieren: den SeaMonkey. Der SeaMonkey hält die Tradition einer kompletten Internetsuite mit Browser, Mail-Client und Editor nebst Chat und Adressbuch aufrecht. Und genau das ist es, was viele wollen: alles unter einer Oberfläch und noch dazu auch portable. Insbesondere im deutschsprachigen Raum findet man alles, was man braucht, auf der österreichischen SeaMonkey-Seite. Insbesondere mit der aktuellen Version 2.10.1 ist ein rundum gelungenes Stück Software auf dem Markt, und das eben auch noch kostenlos. Firefox-Nutzer müssen sich nicht sonderlich umstellen, für IE-Nutzer dürfte die Umstellung sinnvoll sein und Chrome-Fans werden von der Geschwindigkeit des Browsers überrascht sein.
 
Mozilla ist eine Organisation, die vom früheren Browser-Marktführer Netscape gegründet wurde, um einerseits dessen Produktlinie "Communicator" in einem offenen Entwicklungsmodell (OpenSource) weiter zu entwickeln, andererseits, um Wahlfreiheit und Innovation im Internet aufrecht zu erhalten.

In diesem Rahmen hat die Organisation lange Zeit die Mozilla-Suite als Gesamtpaket mit Communicator-ähnlichem Funktionsumfang produziert. Später entwickelte man parallel dazu einen alleinstehenden Browser mit dem Namen Mozilla Firefox und ließ die Produktion des Gesamtpakets Mozilla-Suite auslaufen.

Um das aus dem Netscape Communicator hervorgegangene Gesamtpaket zu erhalten, hat sich ein eigenständiges Projekt aus freiwilligen Entwicklern unter dem Namen SeaMonkey gegründet, das nach wie vor unter dem Dach von mozilla.org agiert und die aktuellen Entwicklungen in das SeaMonkey-Gesamtpaket einfließen lässt.

Somit ist, seit die Mozilla-Suite selbst nicht mehr weiter entwickelt wird, SeaMonkey der direkte Nachfolger sowohl dieses Produkts als auch des Netscape-Gesamtpakets, das schon früher eingestellt wurde.
 
Navigator (Web-Browser)
Mit Tabbed-Browsing erhalten Sie die Möglichkeit, eleganter mit dem Internet zu interagieren. Sie müssen nicht länger jede Seite in einem neuen Fenster öffnen. Stattdessen können Sie diese in jeweils einem neuen Tab im aktuellen Fenster öffnen. Somit kann auch Ihre Startseite aus mehreren Seiten bestehen.
Mit dem PopUp-Blocker können Sie sich ungestört im Internet bewegen. Der fortschrittliche PopUp-Blocker informiert Sie zudem, wenn ein PopUp-Fenster geblockt wurde. Weiterhin erlaubt er es, PopUp-Fenster auf bestimmten Seiten zuzulassen bzw. nur auf diesen Seiten zu blockieren.
 
Der Grafik-Manager ermöglicht es Ihnen, Grafiken abzuweisen, um z.B. unerwünschtes Bildmaterial zu blockieren oder das Darstellen von Webseiten zu beschleunigen.
Mit "Find-As-You-Type" erhalten Sie eine weitere Möglichkeit, sich auf einer Webseite zu bewegen. Beginnen Sie einfach ein Wort zu schreiben und lassen Sie sich automatisch zu dem nächstmöglichen Link bringen. Diese Funktion können Sie natürlich auch benutzen, um ein Wort oder einen kompletten Satz auf der Seite zu suchen.
 
Mail & Newsgroups
Der Spam-Filter gibt Ihnen die Kontrolle über Ihre E-Mails zurück. Dieser anpassungsfähige Filter lernt zudem dazu, je länger Sie ihn einsetzen. Damit haben Sie die Möglichkeit, ihn auf Ihre eigenen Anforderungen zu trainieren.
 
Verwalten Sie Ihre E-Mails mit benutzerdefinierten Beschreibungen und verschiedenen Ansichten. Geben Sie E-Mails eine bestimmte Farbe, um diese entsprechend ihrer Wichtigkeit hervorzuheben. Sortieren Sie Ihre E-Mails mit Hilfe verschiedener Ansichten, um sie schneller wiederzufinden.
 
SeaMonkey unterstützt natürlich mehrere Konten, damit Sie Ihre gesamten E-Mails innerhalb einer Oberfläche verwalten können.
SeaMonkey Mail bietet zudem für Unternehmen wichtige Funktionen wie S/MIME, Empfangsbestätigungen, LDAP-Unterstützung und digitale Unterschriften.
 
Composer
SeaMonkeys HTML-Editor ist ein kompletter WYSIWYG-Editor für die Erstellung von Webseiten. Sie müssen keine HTML-Befehle eingeben, sondern bedienen den Composer wie ein normales Textverarbeitungsprogramm. Einige der besonderen Fähigkeiten des Composers sind unter anderem: Dynamische Bilder- und Tabellenanpassung, schnelles Einfügen und Löschen von Tabellenzellen, erweiterte CSS-Unterstützung und positionierte Layer. Kurzum bietet Ihnen der Composer für Ihre einfachen Webseiten alles, was Sie jemals brauchen werden.