Google+ Adolphsdorf - Das freundliche Dorf im Teufelsmoor: BürgerBus kann “beschnuppert” werden Google+

Samstag, 9. Oktober 2010

BürgerBus kann “beschnuppert” werden

Am 12. November in der Zeit von 10 bis 15 Uhr auf dem Parkplatz des Aktiv-Marktes in Worpswede und am 13. November von 10 bis 15 Uhr auf dem Parkplatz des Aktiv-Marktes in Grasberg kann der neue BürgerBus besichtigt werden. Dort könnten sich die Bürger auch über alle wichtigen Fragen informieren, so Raimund Steinert, Vorsitzender des BürgerBus-Vereins.

Es gibt ab 15.11. dann täglich zehn Routen. Vorgesehen sind von montags bis freitags täglich zehn Fahrrouten, die durch mehrere Ortschaften der Gemeinden Grasberg und Worpswede führen. Die erste beginnt in aller Frühe um 5.15 Uhr und endet um 6.02 Uhr, während die letzte Tour von 18.10 Uhr bis 18.59 Uhr festgelegt worden ist. Dafür legte Raimund Steinert bereits den Entwurf eines Fahrplans vor, den er zur Diskussion stellte. Sobald dieser gedruckt ist, liegt er in allen öffentlichen Gebäuden, Rathäusern und Banken aus. Die Taktungen sind so vorgesehen, dass Umsteigemöglichkeiten in die Buslinien 630, 640 und 670 gegeben sind. Nicht berücksichtigt wurden Schlußdorf und Neu Sankt Jürgen. In Schlußdorf hat der Bus keine Gelegenheit, zu wenden, während in Neu Sankt Jürgen kein Interesse festgestellt worden war. Dort hätten von etwa 700 Einwohnern nur elf geantwortet und damit eine Chance vertan, so Steinert.

An gesetzlichen Feiertagen bleibt der Bus in der Garage. Eine Anfrage, ob der Bürgerbus an den Wochenenden Fußballer zu Auswärtsspielen fahren könne, verneinte Steinert, denn man wolle keine Konkurrenz zum Taxigewerbe aufbauen. Jede Haltestelle werde durch ein Logo gekennzeichnet. Steinert hatte bereits schwarze Westen und Wetterjacken für die inzwischen gut ausgebildeten ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer mitgebracht, auf denen ebenfalls das Logo prangt.

BürgerBus Fahrplan